QAnon – Die Recherche

Dieser Beitrag wurde beim „Hört Hört!“-Hörwettbewerb mit dem ersten Preis in der Kategorie „Journalistische Beiträge – 19 bis 26 Jahre“ mit folgender Laudatio ausgezeichnet:

Der Beitrag beginnt genauso wie man selbst auch auf Verschwörungsmythen stößt – im Netz oder auf Social Media. Schon beim ersten Ton ist man direkt im Geschehen.
Ein Sog – denn die Recherche von Alina Repress und ihrem Team ist intensiv. Sie sprechen mit Medienmachern, die sich mit der Entlarvung von Verschwörungsmythen befassen, versuchen selbst mit Menschen zu sprechen, die diesen Erzählungen glauben und analysieren so ein Thema, das aktueller denn je ist. Der Beitrag ist präzise ohne belehrend zu sein, unterhaltsam ohne Menschen lächerlich zu machen. Wir freuen uns sehr diese Nachwuchsjournalist*innen auszeichnen zu dürfen.
Herzlichen Glückwunsch!